Webserver unter MacOS (inkl. PHP)

Reading Time: 2 minutes(Last Updated On: 23. März 2020)

Um einen Webserver unter MacOS laufen zu lassen benötigt man keine zusätzlichen Download bzw. Software. MacOS bringt alles mit was man benötigt, selbst wenn man PHP benötigt. Wie ihre diese Software benutzt und einrichtig möchte ich euch im folgenden zeigen.

Webserver aktivieren

Um den Server zu Staren müsst ihr lediglich ein Terminal öffnen und folgenden Befehl eingeben:

sudo apachectl start

Nun könnt ihr über euren Browser schon auf die Standardwebseite zugreifen über die Adresse localhost.

PHP aktivieren

Um PHP zu aktivieren müssen wir die Konfiguration des Apache-Servers ändern. Dazu navigieren wir zu erst über unser Terminal in den Ordner apache2 und öffnen dann die Datei httpd.conf.

sudo nano /etc/apache2/httpd.conf

Im Nano-Editor können wir über die Tastenkombination Crtl + W suchen. Damit suchen wir nun den Eintrag:

#LoadModule php7_module lib exec/apache2/libphp7.so

Um das PHP-Modul nun zu aktivieren müssen wir einfach die # entfernen, damit wird es nicht mehr als Kommentar, sondern als entsprechende Konfigurationszeile betrachtet.

Mit der Tastenkombination Crtl + O wird die Datei gespeichert und mit Crtl + X wird Nano beendet. Nun müssen wir lediglich den Webserver Neustarten, damit er die Konfiguration neu einliest.

sudo apachectl restart

Verzeichnis für die Webseiten erstellen

Im Finder findet man sein persönliches Benutzerverzeichnis (⇧ + ⌘ + H), dort legen wir nun einen Ordner mit dem Titel "Sites" an. Dieser bekommt automatisch einen Icon vom System zugewiesen.

Damit wir dann auch sehen, ob die Umstellung funktioniert hat legen wir in diesem Verzeichnis eine neue PHP-Seite an mit dem Inhalt:

<?php
       phpinfo();
?>

Damit der Webserver aber nun auch weiß wo unsere Webseiten liegen, müssen wir noch einmal die Konfiguration ändern, dort müssen wir dann die Zeile:

DocumentRoot "/Library/WebServer/Documents"
<Directory "/Library/WebServer/Documents">

ändern in:

DocumentRoot "/Users/EuerBenutzerName/Sites"
<Directory "/Users/EuerBenutzerName/Sites">

Apache Benutzer ändern

Damit es nun auch keine Probleme mit den Berechtigungen des Servers bzw. Ordners gibt ändern wir nun noch einen Punkt und er Konfiguration, so dass der Server dann unter unserer eigenen Benutzerkennung läuft. In dieser Konfiguration gibt es einen Punkt mit User und einen mit Group. Diese beiden Einträge müssen wir anpassen:

User EuerBenutzerName
Group staff

Wenn wir nun noch einmal den Webserver neu gestartet haben, sind wir mit dem "Umbau" fertig und alles sollte funktionieren. Danach solltet ihr eine Seite mit der PHP Version und anderen Informationen angezeigt bekommen. Diese Seite findet ihr dann wie bereits oben erwähnt unter localhost.

Befehlsübersicht

BefehlBeschreibung
sudo nano /etc/apache2/httpd.confDatei httpd.conf mit dem Nano-Editor öffnen
sudo apachectl startApache-Webserver starten
sudo apachectl restartApache-Webserver neu starten
sudo apachectl stopApache-Webserver stoppen